Jeder von Euch kennt die kleinen roten Käsesnacks von Babybel. Doch wusstet Ihr, dass es ein Recyclingprogramm für die Kunststoff- und Wachsverpackungen gibt?

In Deutschland landen jedes Jahr zahlreiche Babybel Verpackungsmaterialien in der Müllverbrennung. Das Unternehmen arbeitet mit TerraCycle zusammen, um diesem enormen Ressourcenverlust entgegenzuwirken.

Ihr könnt helfen, die Umwelt zu schützen, indem Ihr die Verpackungen sammelt und in unsere große Box am Grenzweg 27 in Frankenberg werft. Wir schicken diese zurück und Ihr tut doppelt Gutes: der Bildungsverein erhält wie bei der Stiftesammlung eine Bonusgutschrift und aus den gesammelten Materialien wird vielleicht Eure neue Gießkanne hergestellt.

Wichtig: bitte ausschließlich Verpackungen von Babybel und OHNE Käse einwerfen ;-)

Das Jahr 2018 ist lang her - es wurde endlich mal wieder Zeit, dass wir im Hort der Astrid-Lindgren-Grundschule in den Ferien die allseits beliebten Zahnbürstenroboter basteln.

Gestern war es dann soweit, dass ca 20 Kids Moosgummi, Vibrationsmotoren, Batterien, natürlich eine Zahnbürste und reichlich Dekomaterial zu lustigen kleinen selbstfahrenden Putzern zusammensteckten und -klebten.

Bei den Kids werden die Herbst-/Übergangsschuhe aus der Versenkung geholt und erstaunt festgestellt, dass die Füße gewachsen sind und Mama stellt fest, dass ihre eigenen Schuhe für den Herbst überhaupt nicht zur aktuellen Mode passen ;-)

Papa sitzt enspannt in kurzen Hosen und Sandalen daneben und grinst in sich hinein - noch ist schließlich nicht Winter, da braucht er auch keine anderen Schuhe.

Ausgebremst durch die Schulschließungen und -einschränkungen im vergangenen Schuljahr auch im Rahmen der Ganztagsangebote startet der Bildungsverein Frankenberg/Sa. e.V. direkt neu durch:

Neben unseren Angeboten "Programmierung mit Calliope mini" an der Erich-Viehweg-Oberschule und dem Martin-Luther-Gymasium in Frankenberg sowie der Oberschule Lichtenau führt unser Verein dieses Jahr auch erneut seinen PC-Grundkurs an der Astrid-Lindgren-Grundschule in Frankenberg durch. Neu ist jedoch, dass dies nicht nur im Nachmittagsbereich für interessierte Kids stattfindet, sondern verbindlich vormittags für alle Kids der drei vierten Klassen. Möglich macht dies Schulleiterin Katrin Schmitz, mit der unser Verein bereits vor einiger Zeit diesen Plan geschmiedet und dieses Schuljahr gestartet - ein riesiges DANKESCHÖN dafür an die Schulleiterin Katrin Schmitz!